ANLÄSSE

Anlass suchen

November 2019

Dezember 2019

Alle Anzeigen

Bericht vom Firmlager - Mitänand - Firänand

«Mitänand – Firänand» – So lautete das Motto des diesjährigen Firmweges. Was die Firmtage anbelangt, wäre wohl eher die Aussage «Wenn Engel reisen» angebracht gewesen. Wo ein Wochenende zuvor noch Schnee gelegen hatte, erwartete uns eine erwachende Vegetation, strahlender Sonnenschein und ein einladend kühler See. 

Am Donnerstagmorgen startete unser Programm mit den Trainern Jörg und Thomas der Firma Zwerger & Raab. Eingeteilt in zwei Gruppen, mussten Herausforderungen wie Tic-Tac-Toe, Turmbau, Vertrauensübungen und ein Blindflug durch die Mausefallen gemeistert werden. Am Nachmittag folgten Geysir, Spinnennetz und Zahlenflut. Über genügend Freizeit musste sich niemand beklagen, denn nach dem Verarbeiten der Eindrücke des Tages oder einem kurzen Gespräch mit unserem Gemeindeleiter Elmar Rotzer, durfte diese am oder im See, rund um den Tischtennistisch oder auf den Zimmern genossen werden.

Am Freitagmorgen holte uns ein Car der Firma Steiert ab und führte uns direkt nach Hinter-zarten/Alpersbach, wo wir bereits von unseren Trainern und Praktikantin Nicole erwartet wurden. Nach einem kurzen Spiel zum Aufwärmen ging’s für die eine Gruppe in Richtung Himmelsleiter, für die andere zum Bogenschiessen und Feuermachen.

Bei der Himmelsleiter wurden wir getreu dem Firmmotto „Mitänand – Firänand“ herausgefordert. Um die Sprossen der Himmelsleiter zu erklimmen, musste die Teamarbeit zwischen den „Best Buddies“ und der Gruppe am Boden, welche die Sicherung übernommen hatte, funktionieren. Glücklich und zufrieden über die geschaffte Herausforderung, kamen wir zum Treffpunkt zurück, wo uns ein schönes Feuer und feine Cervelats zum Zmittag erwarteten. In beiden Gruppen durften an diesem Tag einige über sich selbst hinauswachsen und die Aussicht auf die immer kleiner werdenden Sicherungsleute geniessen. Mit Bogenschiessen und Feuermachen schlossen wir unseren Tag in Hinterzarten ab und verabschiedeten uns von nice Nicole, sailor Thomas und Super-Jörg.

Zurück am Wolfsgrund ging’s in kühle Nass oder unter die Dusche. Auch an diesem Abend durften wir die Eindrücke mit Zeichnungen verarbeiten, ein Gespräch mit Elmar führen oder einfach die Freizeit geniessen. Nach einer nicht allzu langen Nacht und einem kurzen Bootstrip auf dem Schluchsee kamen wir bei immer noch strahlendem Sonnenschein wieder in Ennetbürgen an.

Wir alle sind der Meinung, dass das Firmlager spannend, super, genial, phänomenal, fantastisch, bombastisch, sensationell und grossartig war.

Irène Hürzeler, KGU-Leiterin

  • << zurück
Sonntag, 22. Mai 2016

Pfarreiheim | Schule 5
6373 Ennetbürgen


Öffnungszeiten

Dienstag 14 - 18 Uhr
Mittwoch 09 - 11 Uhr
Donnerstag  14 - 18 Uhr


© 2019 Pfarrei St. Anton Ennetbürgen

made with coffein & passion

Telefon

Sekretariat T 041 620 11 78
Gemeindeleiter   T 079 341 51 42

Kontakt

Anschrift

Pfarreiheim | Schule 5
6373 Ennetbürgen

Sekretariat T 041 620 11 78
Gemeindeleiter   T 079 341 51 42

Suchen